Nachruf

Nelya Wassiljewna Motroschilowa

1934-2021

 

Am 23. Juni 2021 ist Nelly Wassiljewna Motroschilowa, unsere liebe Freundin und Leiterin, eine ihrem Fach zutiefst ergebene Wissenschaftlerin, ein wunderbarer und wertvoller Mensch, nach langer Krankheit verstorben.

N. W. Motroschilowa war eine herausragende Philosophin, eine erstklassige Fachgelehrte, die einen bedeutenden Beitrag zum Studium der Geschichte der deutschen klassischen Philosophie, der Phänomenologie, unserer eigenen Philosophie des XIX.-XXI. Jahrhunderts sowie des europäischen Denkens unserer Zeit geleistet hat. Seit mehr als sechzig Jahren ist der Name von Nelly Wassiljewna untrennbar mit dem Institut für Philosophie der Russischen Akademie der Wissenschaften verbunden.

 

Nelly Wassiljewnas grundlegende Forschungen hatten einen bedeutenden Einfluss auf die Bildung und Entwicklung mehrerer Generationen von russischen Philosophen, Philologen, Soziologen, Kulturhistorikern sowie Forschern anderer Disziplinen und Wissenschaftsbereiche. Ihre Bücher sind nicht nur bei Gelehrten, sondern auch in der breiten Öffentlichkeit bekannt und beliebt. Sie zeichneten sich immer durch die klar ausgedrückte  Position der Autorin aus, wobei der Leser in einen eindringlichen  Dialog mit der weisen und feinfühligen Gesprächspartnerin eintaucht.

Allein in den letzten Jahren hat Nelly Wassiljewna vier grundlegende Monographien veröffentlicht, die zu intellektuellen Bestsellern geworden sind: "Die frühe Philosophie Edmund Husserls (Halle, 1887-1901)", "Martin Heidegger und Hannah Arendt: Sein - Zeit - Liebe", "Die heimische Philosophie der 1950er bis 1980er Jahre und das westliche Denken", "Zivilisation und Barbarei im Zeitalter der globalen Krisen". Die von ihr initiierte und mit herausgegebene deutsch-russische zweisprachige Ausgabe der Werke Immanuel Kants (1994-2014) ist weltweit ohne Beispiel. Nelly Wassiljewna war im Westen gut bekannt. Ihre Werke wurden ins Deutsche, Englische und andere europäische Sprachen übersetzt und veröffentlicht; sie war Mitglied der Redaktionen vieler ausländischer Zeitschriften, darunter der Deutschen Zeitschrift für Philosophie und des Hegel-Bulletins.

 

Nelly Wassiljewna hat einen großen Kreis von fähigen Schülern aufgezogen, die in verschiedenen Ländern arbeiten und die von ihr begründete historische und philosophische Tradition fortsetzen. Das von ihr begründete Historisch-Philosophische Jahrbuch, das sie 36 Jahre lang geleitet hat, war und ist das Zentrum der historischen und philosophischen Diskussionen nicht nur von russischen, sondern auch von westlichen Autoren. Die Publikation erfreut sich auch bei einem breiten Kreis von Intellektuellen großer Beliebtheit.

Wir, Kollegen, Freunde und Schüler von Nelly Wassiljewna, sind ihr dankbar für viel Freude im Umgang mit ihr und in unserer Zusammenarbeit. Das liebevolle Gedenken an Nelly Wassiljewna Motroschilowa wird für immer in unseren Herzen bleiben.

Quelle: Institut für Philosophie, Russische Akademie der Wissenschaften, URL: https://iphras.ru/page23496205.htm